Prince Steckbrief – Biografie

Prince Steckbrief | von nicolas genin [<a href="http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0">CC BY-SA 2.0</a>], <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File%3APrince%2C_People_au_D%C3%A9fil%C3%A9_Channel%2C_Printemps-Et%C3%A9_2010.jpg">via Wikimedia Commons</a>

Prince Steckbrief | von nicolas genin [CC BY-SA 2.0], via Wikimedia Commons

Prince Steckbrief: Klein, stark, schwarz – so lässt sich der Musiker Prince wohl am treffendsten beschreiben. Seit 1978 in der Musikbranche tätig avancierte er schon bald zu internationalen Größe im Musikgeschäft. Seinen Durchbruch erzielte er 1984 mit dem Album Purple Rain und dem gleichnamigen Film. Tickets zu den Konzerten waren in der Regel sehr schnell ausverkauft, da die Live- Auftritte dieses Ausnahmekünstlers ein wahres Erlebnis waren.

Prince Steckbrief – Starprofil

Name: Prince Rogers Nelson
Spitzname/Künstlername: Prince
Geburtsdatum: 07.06.1958
Geburtsort: Minneapolis, Minnesota
Sternzeichen: Zwillinge

Prince Steckbrief – Werdegang

Aufgrund von Streitigkeiten mit seiner damaligen Plattenfirma legte Prince seinen einprägsamen Künstlernamen ab und wurde in den folgenden Jahre als TAFKAP (The Artist formerly known as Prince) betitelt, er selbst legte sich anstelle eines Namens ein Symbol zu. Seit Mai 2000 nennt sich Prince auch wieder Prince. Die Vermarktung seiner Musik nahm Prince seitdem selber in die Hand und wählte dabei auch unkonventionelle Vertriebswege.

Musikalisch prägte Prince die Musikszene durch das Vermischen verschiedener Stilrichtungen wie Rock & Blues, Soul, Funk, Blues und Jazz miteinander kombinierte. Bisher hat Prince über 100 Millionen Platten und CD weltweit verkauft. Ausgezeichnet wurde er für seine Leistungen unter anderem mit einem Golden Globe Award, deinem Oscar und mir der Aufnahme in die Rock and Roll Hall of Fame. Aufsehenerregend sich auch seine minutiös geplanten Auftritte auf seinen Konzerten, deren Tickets die Preise anderer Musiker meißt deutlich übersteigen.

Prince Alben

In seiner Musiklaufbahn veröffentlichte Prince 39 Studioalben, 3 Live-Alben und 98 Singles. Für seine Musikverkäufe wurde er mit 7x Silber, 75x Gold, 80x Platin und 1x Diamant ausgezeichnet.

Eines seiner erfolgreichsten Alben mit dem Titel „Purple Rain“ erschien im Juni 1984. Das Album diente auch als Soundtrack zum gleichnamigen Film, der im Juli 1984 im Kino anlief. „Purple Rain“ erreichte Platz 1 in den USA und hielt sich über 116 Wochen in den Charts. Für seine Musikverkäufe wurde es mit Gold, Platin und Diamand zertifiziert. Ausgezeicnet wurde es mit 2 Grammys und platzierte sich erfolgreich auf Platz 76 der Rolling-Stone-500.

Prince Auszeichnungen

Prince wurde mit vielen internationalen Preisen geehrt, hier um nur einige zu nennen:

  • American Music Award
  • ASCAP Award
  • BBC Music Awards
  • Billboard Music Award
  • BRIT Award
  • Grammy Award
  • Grammy Hall of Fame
  • u.v.m.

 

Prince Steckbrief – Video

 

 

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.