Bruce Springsteen Steckbrief

Bruce Springsteen Steckbrief | By Manuel Martinez Perez [<a href="http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0">CC BY-SA 2.0</a>], <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File%3ABruce_Springsteen_Victory_pose.jpg">via Wikimedia Commons</a>

Bruce Springsteen Steckbrief | By Manuel Martinez Perez [CC BY-SA 2.0], via Wikimedia Commons

Bruce Springsteen Steckbrief: Bruce Springsteen ist schon seit vielen Jahren als Musiker weltweit erfolgreich. Seine Konzerte gelten als überaus spektakulär und immer wieder übertrifft sich „The Boss“ mit seinen langen Auftritten aufs Neue selbst. Im Jahr 2016 geht der Rocker mit seiner legendären E-Street Band wieder auf Welttournee.

Bruce Springteen Steckbrief – Starprofil

Name: Bruce Frederick Joseph Springsteen
Spitzname/Künstlername: Bruce Springsteen
Geburtsdatum: 23.09.1949
Geburtsort: Long Branch, New Jersey
Sternzeichen: Jungfrau

Bruce Springsteen Steckbrief – Werdegang

Bruce Frederick Joseph Springsteen ist am 23. September 1949 in Long Branch (USA) geboren. Seinen Namen „The Boss“ bekam er in den 70er Jahren, damals zahlte er nach einem Konzert seine Musiker in bar aus, worauf ihn alle nur mehr „The Boss“ nannten.

Begonnen hat alles im Alter von 10 Jahren, da begann er sich, für Elvis Presley und die Rockmusik zu begeistern. Er spielte mit verschiedenen Bands in Clubs und kleinen Bars. 1968 gründete er „Earth“, seine erste Band, die er später in „Steel Mill“ umbenannte. 1972 nahm er sein erstes Studioalbum auf „Greetings from Asbury Park, N.J.“, dieses und auch das zweite „The Wild, The Innocent & The E Street Shuffle“ waren noch keine Erfolge, obwohl sie heute als eine der besten Alben gelten. Der Erfolg kam mit Born to Run“, damit stieß er in die Top 5 der Charts vor. Von da an ging es bergauf, es folgte Hit um Hit, einer der größten ist wohl „Born in the USA“. 20 Grammys, ein Oscar, zweimal der Golden Globe Award und zweimal der MTV Video Music Award zeugen vom Können des grandiosen Musikers.

Bruce Springsteen Steckbrief – Alben und Konzerte

Seine Konzerte überzeugen nicht nur mit den musikalischen Höchstleistungen des Sängers selbst, auch die gesamte E-Street Band legt sich immer wieder ins Zeug. Was wäre ein Konzert von Bruce Springsteen ohne seine Welthits wie etwa Born To Run oder Dancing In The Dark? Bei der River Tour sind natürlich auch diese Songs auf der Set-List vertreten. Ein ganz besonderes Highlight liefert der Boss mit einem David Bowie Cover.

„The Boss“ wird er genannt, Bruce Springsteen, ein begnadeter Rockmusiker, wie man ihn selten findet. Weltweit hat er bisher insgesamt mehr als 130 Millionen Tonträger verkauft, das alleine zeigt, wie erfolgreich der Rocksänger ist. Seine markante rauchige Stimme ist sein Markenzeichen und die Fachwelt liebt sie, das beweisen insgesamt 20 Grammys. Wenn Bruce Springsteen auf Tournee geht, dann sind die Hallen und Stadien zum Bersten voll und er genießt es, direkten Kontakt zu seinem Publikum zu haben.

Die erfolgreichsten seiner 19 Bruce Springsteen Alben waren „Born to Run“, „Born in the USA“ und „The Promise“, die alle bis an die Chartspitze vordrangen und das weltweit.

 

Bruce Springsteen Steckbrief – Video

 

 

Kommentar verfassen